Grafik

Dirk Krecker. ultraviolett

dirkkrecker-ultraviolett2019-post

Seit den frühen 2000er Jahren untersucht Krecker in seinen Arbeiten die künstlerischen Konzepte von Zeichnung, Bild und Raum vor dem Hintergrund einer sich fortschreitend technologisierenden und beschleunigenden Welt. Er arbeitet mit analogen und digitalen Mitteln. Die für diese Ausstellung entstandenen Papierarbeiten, Ölfarbmalereien auf Papier und Installationen befassen sich mit Formen des Erscheinens und Verschwindens. Das…

Corinne Laroche: Point(s) de Hasard. (Keine) Punkte des Zufalls.

Corinne Laroche, MB-Tribute, 2012-post

Zum Abschluss der Ausstellungsreihe ›Überflogenes Weiß‹, die an ostasiatische Bildauffassungen anknüpft, zeigt die Hegenbarth Sammlung Berlin über 30 schwarzweiße und farbige Papierarbeiten von Corinne Laroche, die zwischen 2010 und 2018 entstanden sind. Corinne Laroche reduziert den Akt des Zeichnens auf ein Minimum: Das Papier speichert den zeichnerischen Vorgang und bildet die erlebte Zeit fast ohne…

Frieder Nake. 79 + 364

Frieder Nake-post

Frieder Nake gilt als einer der Pioniere der Computerkunst. Als Student entwickelte er 1963 am Recheninstitut der Technischen Hochschule Stuttgart die Basis-Software für den Flachbett-Plotter Zuse Graphomat Z64, mit dem neben technischen Zeichnungen auch solche mit ästhetischem Anspruch entstanden, als Nake in der Folge die ersten Experimente algorithmischer Kunst unternahm. Als eine der ersten Ausstellungen…

Katharina Kamph: Timaios

Press-Katharina Kamph DE-post

Katharina Kamphs Timaios dient als direkter Verweis auf Platon, der die erste Beschreibung der Platonischen Körper im Schöpfungsmythos Timaios niederschreibt. In dem Werk philosophieren die Protagonisten Timaios, Sokrates, Kritias und Hermokrates über den Ursprung der Welt…

pretty shiny stuff. Zeichnungen, Emaillen und Objekte von Astrid Köppe

Astrid-Koeppe-pretty-shiny-stuff_04_post

Nach wie vor gilt, dass die Kunst der Natur so gut wie alles verdankt. Damit ist nicht nur die Nachahmung der äußeren Wirklichkeit in ihrem Bestand gemeint, also das Abfassen dessen, was nicht Menschenwerk ist. Das Werk von Astrid Köppe kann als exemplarisch gelten für eine Kunst, die über die Natur hinausgeht und doch vollständig…

Transit-Code. Manfred Mohr

Manfred Mohr, P2300-1690__4378, 2017-18, Inkjet auf Papier, 100 x 100 cm

Manfred Mohr, der seit Ende der 1960er Jahre Zeichnungen mit dem Computer programmiert, kehrt für eine weitere Einzelausstellung mit neu entwickelten Algorithmen nach Berlin zurück. Der Künstler erklärt die neue Ausrichtung seiner Algorithmen aus dem Arbeitsprozess: »Transit-Code bezieht sich auf meine langjährige Erfahrung Code zu schreiben, um meine künstlerischen Ideen zu visualisieren. Von all den…

Gezeichnete Ideen. Skizzenbücher von zehn Architekten der Moderne

09_mclaughlin_press_crop-post

Die Ausstellung Gezeichnete Ideen. Skizzenbücher von zehn Architekten der Moderne ist dem beliebten Arbeitsmittel der Architekten, dem Skizzenbuch, seiner Anwendung und Präsentation gewidmet und basiert auf den Leihgaben der Sammlung Drawing Matter, ergänzt durch Zeichnungen und Objekte aus den persönlichen Beständen der Künstler. Gezeigt werden Skizzenbücher von Architekten, deren Werk und Bauten untrennbar mit der…