Workshop

Wissen braucht Gestaltung

WissenGestaltung_post

Zur Rolle von Wissenschaftsillustrationen in Wissenschaftsprozessen Gestalter_innen sind, sofern sie überhaupt in wissenschaftliche Arbeitsprozesse einbezogen werden, meist für die Verpackung, Distribution oder Popularisierung der Ergebnisse zuständig. Dieser Umstand, der heute auch durch Curricula und Berufsbilder institutionell verankert ist und sich sogar in Ausschreibungsmodalitäten und Förderkriterien niederschlägt, gehorcht nicht selten einer Differenz=Hierarchie von Herstellen und Darstellen.…

Monumental Strategies of (Sub)urban Riots

monumental-strategies_post

»Monumentale Strategien (sub)urbaner Aufstände« ist ein Projekt der ehemaligen StipendiatInnen Gal Kirn und Niloufar Tajeri, welches das Phänomen der (sub)urbanen Aufstände im Westen, wie etwa jener in London, Los Angeles und Paris der vergangenen Jahrzehnte, thematisiert. Auch wenn Aufstände nur von kurzer Dauer sind, machen sie wichtige Aspekte des alltäglichen urbanen Lebens sichtbar: wirtschaftliche Diskriminierung,…

Character Design Masterclass 2016

PictoplasmaAcademy_01_Campus-post

In ihrer vierten Ausgabe lädt die Pictoplasma Academy erneut eine ausgewählte Gruppe von internationalen Illustratoren, Animationsfilmern, Künstlern, Graphikern, Mode- oder Produktdesignern zur Character Design Masterclass nach Berlin…

Open Art Academy

KHB_OAA_2016-post

Zeitgenössische künstlerische Produktion mit eigener Experimentierlust verbinden. Die Open Art Academy der Kunsthochschule lädt zur Teilnahme ein Im Sommer öffnet die vierte Open Art Academy der weißensee kunsthochschule berlin ihre Workshop-Türen. Fünf Wochenendkurse für Zeichnen, Drucken, Färben und Filmen bietet die diesjährige Sommerakademie im August und September an. Das für alle Interessierten offene Workshop-Angebot entspringt…

Gemachte Menschen II: Make-up. Die Schönheit des Körpers in Kunst und Kosmetik

gemachte-menschen-post

Seit der Antike gilt Schönheit als ein Kunstprodukt, in dem Natur weniger als gesamtheitliches Vor- und Idealbild, denn als Grundsubstanz und ‚Baukasten‘ eine Rolle spielt. Diesem Konzept einer kompositen Schönheit wohnt der Vorbehalt inne, dass das Schöne als Gesamtheit in der Natur unvollkommen vorhanden sei. Die damit angesprochene, sowohl verbessernde als auch korrigierende Arbeit am…

Gemachte Menschen I: Makeover. Die Schönheit des Körpers in Kunst und Kosmetik

gemachte-menschen-post

Seit der Antike gilt Schönheit als ein Kunstprodukt, in dem Natur weniger als gesamtheitliches Vor- und Idealbild, denn als Grundsubstanz und ‚Baukasten‘ eine Rolle spielt. Diesem Konzept einer kompositen Schönheit wohnt der Vorbehalt inne, dass das Schöne als Gesamtheit in der Natur unvollkommen vorhanden sei. Die damit angesprochene, sowohl verbessernde als auch korrigierende Arbeit am…

Dreaming the End of Dreaming

Drawing-by-Alina-Popa_1-post

Wenn das Träumen als reale Praxis behandelt wird und der Traum einfach als ein weiteres Medium, so wie die Wirklichkeit, wird der Übergang vom Wachzustand in die Traumwelt zu einer Reise zwischen zwei gleichermaßen realen Welten. Die Bewegung zwischen diesen Welten, zwischen den verschiedenen Handlungsräumen, wird ermöglicht durch das unterbrechende Moment des Aufwachens und Einschlafens.…