Diskurs

Drucken Heften Laden

druckenheften-post

Mit einfachen Mitteln selbst zu publizieren, ist eine gängige Praxis. Je enger die finanziellen Spielräume, desto größer scheint der Enthusiasmus. Distribution und Rezeption kleiner Druckpublikationen können aber schnell an Grenzen stoßen. Das Wissen um die Feinheiten des Bücherverlegens ist keine Selbstverständlichkeit. Deshalb analysiert und diskutiert Drucken Heften Laden die Bedingungen und Möglichkeiten…

Überholen, ohne einzuholen:
Professionalisierung oder Normierung?

k-141112_TD_-012-post

Das Kunststudium ist eine der letzten Nischen eines universellen Bildungsansatzes. Diese Freiheit birgt das Risiko existentiellen Scheiterns. Angelehnt an den »doppelt freien Lohnarbeiter« bei Karl Marx könnte man heute das Bild des »doppelt freien Künstlers« beschreiben. Frei von formalen Kategorien können Künstler jede Form annehmen und in alle Bereiche gesellschaftlichen Lebens diffundieren und diese durch…

Der Illustrations-Impuls # 1

400x400-Webartikelbild-grey-circle2

Eine interdisziplinäre Tagung an der Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, organisiert von Alexander Roob & Patrick Thomas. Der erste TeiI der interdisziplinären Tagung zu Aktualität, Geschichte und Praxis der Illustrationskunst versammelt Vorträge von Holger Bunk, DB Dowd, Michael Glasmeier, Alexander Roob, Ariane Spanier, Patrick Thomas, sowie ein dazwischen geschaltetes Trickfilmprogamm, das von Ulrich Wegenast…

»Not In Our Name«

fak_plakat_2014_ausschnitt-post

Kunst und Kultur und der Widerstand gegen den Ausverkauf der Stadt Von Verdrängung betroffene Menschen organisieren sich weltweit in verschiedenen Initiativen und auf unterschiedlichste Art und Weise in städtischen Protestbewegungen. Neben der Thematisierung ihrer schlechten Arbeitsbedingungen treten auch für Kulturschaffende zunehmend stadtentwicklungspolitische Fragen, der Mangel an Ateliers und günstigem Wohnraum und der Ruf nach nichtkommerziellen…

Assembly for Art Workers in Berlin

poster_berlin_post

As neoliberalism holds a tight grips over our societies, its violent symptoms have become normalized for all of us. While exploitation and censorship are commonplace, the ingenuity and creative abilities of art workers are hijacked by cultural managers and institutions. In this context, the reassessment of the situation of precarious art/workers, already undertaken by international…

Limbo und andere Unorte

Johann-Camut-Berlin-post

Über Dystopien als ruinierte Utopien. Ausstellung und Diskussion mit Bazon Brock, Joachim von Soosten, Angela Breidbach, Dagmar Friedrich und Johann Camut Christliche Theologen des frühen Mittelalters entwickelten das Konzept des Limbo, eines Zwischenreichs der Unbestimmtheit und des Übergangs. Für die eine Grenze des Limbo entwarfen sie das Himmlische Jerusalem, das strahlende Reich Gottes;…

Grenzen ziehen, Grenzen überschreiten
9. ComFor-Jahrestagung

poster_final_v2-post

Ob zwischen West und Ost, Ober, Mittel- und Unterschicht, Mann und Frau, oder E- und U-Kunst, Realität und Fiktion: Ständig werden von uns Grenzen gezogen, überschritten und neu gezogen. Für Jurij M. Lotman sind dies fundamentale Akte einer jeden Kultur. Der Begriff der Grenze ist stets ambivalent, trennt und verbindet sie doch zugleich. Auch der…