Monthly Archives: Juli 2017

Hans op de Beeck. Out of the Ordinary

The-Settlement-post

Er ist eine veritable Ausnahmeerscheinung: der belgische Multimedia-Künstler, Dramatiker, Komponist, Theater- und Opernregisseur Hans Op de Beeck (*1969). Kein Wunder, dass er die erste umfassende Retrospektive seines künstlerischen Œuvres als hochatmosphärisches Gesamtkunstwerk realisiert. Auf mehr als 2200 Quadratmetern in und um die große Ausstellungshalle können Besucher in die faszinierende Kunst-Welt von Hans Op de Beeck…

Die andere Seite – Erzählungen des Unbewussten

Stephane_Thidet_Sans_titre__Le_Refuge_post

Der österreichische Grafiker Alfred Kubin (1877–1959) erschuf zu Anfang des 20. Jahrhunderts eine fantastische und mythische Bildwelt: Die Zeichnungen und Illustrationen seines Frühwerks zeigen unwirkliche Traumszenen, in denen neben Menschen, Kriegern und Königen auch Fabelwesen, Drachen und Dämonen die Akteure sind. In seinem einzigen Roman Die andere Seite von 1909, der der Ausstellung im Wilhelm-Hack-Museum…

Peter Buggenhout. Kein Schatten im Paradies

Buggenhout_On Hold 3_2015_Foto Roman März-post

Peter Buggenhouts Arbeiten lassen sich kaum in Worte fassen. Es sind rätselhafte Objekte undefinierbarer Beschaffenheit – immer wieder ähnliche und doch mutierende, amorphe Materialassemblagen, voluminöse, teils raumgreifende Akkumulate aus vielerlei Werkstoffen. Seine Skulpturen entstehen in der fortwährend sich verändernden Wiederholung, in langen Schaffensprozessen wachsen sie heran, der Faktor der Zeit ist ein wichtiger Aspekt ihrer…

Steven Guarnaccia. Fatherland

fatherland_mail_02-post

Ausstellungseröffnung, Donnerstag, 13. Juli, 18 Uhr English version below »Wie ein Schamane, der den Geist von Objekten des Vorbesitzers heraufbeschwört, oder wie ein Genetiker, der versucht ein Wesen aus einem DNA-Strang zu rekonstruieren, habe ich versucht, meinen Vater aus ein paar Objekten wieder erstehen zu lassen: aus einer Zigarre, aus einem Schuh, aus einer Säge.…

Isabell Kamp und Nils Kasiske – Extremitäten

csm_FlyerMotiv-Extremitaeten-post

Die Ausstellung Extremitäten bringt zum ersten Mal die beiden Künstler Isabell Kamp und Nils Kasiske zusammen. Sowohl Kamp als auch Kasiske beziehen sich mit ihren Objekten szenisch-fragmentarisch auf den Menschen. Durch die gemeinsame Präsentation der Werke entsteht ein eindringliches Zusammenspiel und die Ähnlichkeit der stilistischen Ironie führt mitunter zu einer reizvollen Symbiose der Objekte. In…