Monthly Archives: Mai 2015

Reise zum Hyperwürfel

Der-Algorithmus-des-Manfred-Mohr_post

Es liegt zweifellos eine große Faszinationskraft in der Vorstellung, eine Idee mit einem spezifischen Verhalten auszustatten, in die Welt zu setzen und dann, ohne einzugreifen, auf die daraus entstehenden Gebilde zu warten. Der Künstler, der das Werk nicht mehr selbst ausführt, umgeht so die Gefahren einer dem Fertigungsprozess innewohnenden verfälschenden Dynamik. Er begreift sich als…

Hypernatürliche Landschaften im Anthropozän

Kessler_Jarrells_Cemetery-post

Landschaft in den Künsten und den Kulturwissenschaften Eine Kooperation zwischen der Karl Franzens-Universität Graz, dem Universalmuseum Joanneum Kunsthaus Graz und der School of Visual Arts (NYC). Was Landschaft ist, ist nicht endgültig klar definiert. Landschaft wird geografisch und philosophisch-kulturwissenschaftlich unterschiedlich verwendet. Landschaft und Natur werden vielfach gleichgesetzt und so werden Natur und Kultur gegensätzliche Standpunkte…

AESTHETICA
50 Jahre Computergenerierte Kunst

Frieder-Nake_1965_post

Eröffnung: 29. Mai 2015, 19 – 21 Uhr »Künstliche Kunst« – so definierte der deutsche Philosoph und Schriftsteller Max Bense eine vollkommen neue Kunstrichtung, die 1965 mit Ausstellungen in Stuttgart und New York ihren Anfang nahm. Und er lieferte gleichzeitig das theoretische Fundament für diese computergenerierte Kunst. Zu Beginn ging es um die analytische Definition…

Beastly/Tierisch

Stephen Gill Untitled aus der Serie Talking to Ants, 2009-2012 Inkjet-Print, 101.6 x 101.6 cm.

Darstellungen von Tieren sind allgegenwärtig: auf Plakatwänden, in Zeitungen, Magazinen und Fernsehsendungen und natürlich auf Hunderttausenden von Bildern, die jeden Tag neu ins Netz geladen werden. Die Menschen scheinen regelrecht besessen von Tierbildern. Gleichzeitig sind Tiere im Zusammenhang mit Artenschutzprogrammen, gentechnischen Experimenten oder rechtlichen Fragen auch immer wieder Gegenstand öffentlicher Kontroversen. Seit ein paar Jahren…

Der entfesselte Raum

Hansmeyer_Dillenburger_DigitalGrotesque_2013_post

Raum ist nicht gleich Raum, und Raum ist nicht allein gross oder klein, rechtwinklig oder schief, endlich oder unendlich. Vielmehr werden Räume durch das vielfältige Zusammenspiel von Volumen, Dimensionen, Proportionen, Material, Farbe, Licht und Schatten bestimmt. Es sind denn auch solcherlei Bedingungen sowie die Wechselwirkungen zwischen Mensch, Bewegung und Raum, welche unsere Sinneswahrnehmung maßgeblich beeinflussen…

Mechanische Tierwelt

Affe_-MTierwelt-post

In der neuen Sonderausstellung Mechanische Tierwelt zeigt die inatura in Dornbirn Tierspielzeug aus bedrucktem Metall, deren Fotografien und naturkundliche Präparate. Damit wird das erfolgreiche Ausstellungsprogramm fortgeführt, zu dessen wichtigsten Anliegen es gehört, Natur, Mensch und Technik unter einem Dach und mit starkem Vorarlbergbezug zu präsentieren. Es ist eine besondere, eine auffallende Sonderausstellung, welche in der…

Bilderkarussell: Der Nibelungen Untergang

bilderkarussell-post

Die Hegenbarth Sammlung Berlin hat unter dem Titel Bilderkarussell eine Veranstaltungsreihe in Schwung gebracht, die um das Thema kreist, wie Bild und Wort auf Papier zueinander finden. Den Anstoß dazu liefert Josef Hegenbarth (1884–1962) selbst, der namengebende Sammlungskünstler, der eine schier unüberschaubare Menge an Büchern illustriert hat, von der Bibel bis Karl May, in einer…