ANIMATION-DISC-O

Animation-disc-o knüpft die Verbindung zwischen vorfilmischem Wunderrad und aktuellen Animationsfilmen, Musikvideos und Performances. Anhand historischer Beispiele und der Arbeiten von…

weiter →

Mapping Spaces.
Netzwerke des Wissens in der Landschaftsmalerei des 17. Jahrhunderts

mapping-spaces_jacques-callot_post

Mit der Ausstellung Mapping Spaces eröffnet das ZKM eine neue Perspektive auf die Gattung der Landschaftsmalerei. Nicht die MalerInnen waren es, die die Natur möglichst authentisch abbildeten und deshalb diese Gattung etablierten, viel eher den Fortschritten von Handwerk, Ingenieurwesen, Ballistik und Fortifikation – so die These der Kuratoren – verdankt die Landschaftsmalerei ihre Entstehung als…

Kunst und Alchemie.
Das Geheimnis der Verwandlung

Men Shall Know Nothing of This

Zum ersten Mal in Deutschland wird mit einer alle Epochen und Gattungen übergreifenden Ausstellung die Verbindung von Kunst und Alchemie in Vergangenheit und Gegenwart vorgestellt. 250 Werke von der Antike über den Barock und Surrealismus bis hin zur zeitgenössischen Kunst aus Sammlungen und Museen in den USA, Großbritannien, Frankreich, Mexiko und Israel zeigen, welche Faszination…

Arkadien – Paradies auf Papier.
Landschaft und Mythos in Italien

Landschaft mit Hirten

Das poetische Traumland Arkadien ist ein irdisches Paradies heidnisch-pastoraler Prägung, ein idyllischer Ort, an dem Hirten in ursprünglicher Einfachheit im Einklang mit der Natur, fernab von der hektischen Umtriebigkeit der Stadt leben. Diese Welt des Glücks existiert zuallererst auf dem Papier, denn Arkadien ist eine literarische Fiktion, eine Erfindung der antiken Dichter Theokrit und Vergil.…

Kolonialisierungen des Ästhetischen

400-kolonialisierungen-aesthet

Ästhetische Praktiken und Normen sind für tragende Bereiche unseres gesellschaftlichen Alltags maßgeblich geworden – sei es in Form einer zunehmenden Ästhetisierung des öffentlichen Lebens oder durch
den allgegenwärtigen Anspruch, beruflich wie privat immerzu originell und kreativ zu sein. Eine hegemoniale Expansion ästhetischer Normen und Kategorien kann schließlich auch im Kunstbetrieb und akademischen Kunstdiskurs beobachtet werden …

ANIMATION-DISC-O

© Reuben Sutherland 2014

Animation-disc-o knüpft die Verbindung zwischen vorfilmischem Wunderrad und aktuellen Animationsfilmen, Musikvideos und Performances. Anhand historischer Beispiele und der Arbeiten von fünf zeitgenössischen internationalen Künstlern zeigt die Ausstellung, wie mittels Farbe, Druck oder Collage Einzelbildfolgen auf Scheiben kreisförmig angeordnet werden. Durch das Drehen der Scheibe, beispielsweise auf einem Plattenspieler,…

ADC Craftworkshop Illustration

424x287SpitzeFeder_Krise_Klebe.indd

Eine Illustration kann beim Betrachter etwas auslösen, das man mit Worten nicht vermitteln kann. Konzeptionelle Illustration ist ein Bereich des Entertainments, in dem komplexe Zusammenhänge charmant, irritierend oder überraschend heruntergebrochen werden. Eine Herausforderung, neben der konzeptionellen Arbeit, ist die Notwendigkeit, die Bildidee durch die Wahl der richtigen Umsetzung bestmöglich zu transportieren. Dabei sind die Ansprüche…

Neuerwerbungen.
Werke auf Papier 1967–2013

Artur Skishali-Weis (*1963) Technokokon. Architekturfantasie 2007 Papier, Feder, Tusche 610 x 420

Die kommende Ausstellung im Museum für Architekturzeichnung widmet sich den Neuerwerbungen der Tchoban Foundation mit Zeichnungen namhafter internationaler Architekten aus dem Entstehungszeitraum zwischen 1967 und 2013.
Nach den erfolgreichen Ausstellungen „Piranesis Paestum“ und „Architektur im Kulturkampf“ steht bei der kommenden Ausstellung der Tchoban Foundation die zeitgenössische Architekturzeichnung im Mittelpunkt. Gezeigt werden unter anderem Werke von …

CfP: Closure
Kieler e-Journal für Comicforschung

400x400-closure

Mit Closure wird im Oktober 2014 das erste deutschsprachige e-Journal für Comicforschung online gehen. Das Open-Access-Projekt bietet dem deutschsprachigen Diskurs über die traditionsreiche internationale und intermediale Kunstform des Comics eine Plattform. Das Ziel von Closure ist es, aktuelle Forschungsansätze verschiedener Disziplinen zusammenzuführen und in der Analyse zu erproben. Als ›Closure‹ bezeichnet Scott McCloud die Rekonstruktion…

Image Operations

image-operations-keyvisual-2

Some images intervene directly in the world and change it in far-reaching ways. As components of media practices, they generate events, impacting immediately and concretely on people and bodies. Image operations such as these are particularly striking in the case of war, terrorist attacks, and the political campaigns of NGOs – but also in medicine.…

Konferenzen, Vorträge & Podiumsdiskussionen

Kolonialisierungen des Ästhetischen

400-kolonialisierungen-aesthet

Ästhetische Praktiken und Normen sind für tragende Bereiche unseres gesellschaftlichen Alltags maßgeblich geworden – sei es in Form einer zunehmenden Ästhetisierung des öffentlichen Lebens oder durch
den allgegenwärtigen Anspruch, beruflich wie privat immerzu originell und kreativ zu sein. Eine hegemoniale Expansion ästhetischer Normen und Kategorien kann schließlich auch im Kunstbetrieb und akademischen Kunstdiskurs beobachtet werden …

Image Operations

image-operations-keyvisual-2

Some images intervene directly in the world and change it in far-reaching ways. As components of media practices, they generate events, impacting immediately and concretely on people and bodies. Image operations such as these are particularly striking in the case of war, terrorist attacks, and the political campaigns of NGOs – but also in medicine.…

Wunderblock No. 14
Das ikonographische Quartett

wunderblock-400x400-14

Der 14. Wunderblock steht ganz im Zeichen der Reduktion. Lediglich vier Werke (nicht nur) der bildenden Kunst stehen zur näheren Betrachtung und Diskussion. Dazu haben wir die Künstlerin und Autorin Barbara Wrede eingeladen, gemeinsam mit dem Wunderblock-Team das ikonographische Quartett zu bilden. Jeder von uns wählt ein Bild aus und stellt es zur Diskussion. Wer sich wofür und weshalb entscheidet, werden die übrigen Mitglieder…

Comicforschung trifft Medienwissenschaft

flyer-comicforschung-panels

Erster Workshop der AG Comicforschung der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM). Seit 2013 gibt es in der Gesellschaft für Medienwissenschaft eine Arbeitsgemeinschaft für Comicforschung. So selbstverständlich es erscheinen mag, dass Comics in diesem Fachverband ebenso vertreten sind wie Radio, Fernsehen und Kino, stellt sich doch die Frage, wie sich Comicforschung und …

Letzte Artikel

Über allem schwebt der hohe Himmel…

schimmelreiter_beitragsbild

Theodor Storms Novelle Der Schimmelreiter (1888), die Geschichte von Aufstieg und Fall des Deichgrafen Hauke Haien, wäre ohne ihre Verwurzelung in der norddeutschen Geographie kaum denkbar. Dass der bildgewaltige Stoff früher oder später in einem dem Film so eng verwandten Medium wie der Graphic Novel auftaucht, kann kaum überraschen. Die Zeichnerin Ute Helmbold legt nun in der Edition Eichthal eine beeindruckende grafische …

Begegnung mit dem Unbekannten

EYE_Quays-Universum_0133_btrgb

Nach dem MoMA New York in 2012 zeigt nun das EYE Filmmuseum Amsterdam das Werk der amerikanischen Filmemacher, Bühnenbildner und Zeichner Stephen und Timothy Quay, besser bekannt als Quay Brothers. Neben einer Reihe von Filmen, darunter früheste Arbeiten aus dem Studium, werden auch Zeichnungen, Entwürfe und Dioramen mit Szenenbildern gezeigt. Zahlreiche Exponate aus dem Universum ihrer künstlerischen und …

Theater der Grausamkeiten

zwirner-dzama_0015

Der Kanadier Marcel Dzama ist als einer der wenigen zeitgenössischen Zeichner und Bastler mit Arbeiten in der Tate Gallery, London und dem Museum of Modern Art, New York vertreten. Bekannt geworden ist er vor allem mit kleinformatigen Zeichnungen und Aquarellen, auf denen man Figurenensembles aus Tieren, Fabelwesen und Menschen sieht, die in undurchschaubare Handlungen verstrickt sind.

Gemeinschafts-Sphäre

Poste Aèrienne: MIKROKOSMOS BOX #1 / edited by Boris Servais 

The complete 36 Mikrokosmos booklets (3 series) in a solid wooden collector's box with a hand-lettered, illustrated label.

Zu bestellen per eMail direkt bei Poste Aèrienne :
poste@aerienne.de

Ein ganz besonderes Kleinod haben die Künstlergruppe Poste Aérienne und Gäste produziert: 36 Bilderzählungen auf jeweils 12 Seiten vom Format 7 x 7 cm, gesammelt im würfelförmigen Holzschuber. Als thematische Orientierung dient der Begriff Mikrokosmos, womit üblicherweise eine mikroskopisch kleine Welt mit eigenen Gesetzen bezeichnet wird, welcher hier aber metaphorisch für die Darstellung individueller …